Dienstag, 31. August 2010

Sonntag, 1. August 2010

August ist Sonne (Fragment)

August nahm mit sich
manche Grausamkeit
der letzten Gezeiten


vom Meer ausgespuckte Stoffe
halb verbraucht
stinkend
amorph

durch Wind und
Fliegen zerstört
und der Rest vom Sand zugedeckt

das Licht kehrte endlich zurück
von Irrungen verdreckt
bleich von Exzessen

und speiend
heiser
die Möwen
trompeten ihre schlechte Laune den Strand entlang


Jahr um Jahr dasselbe

und das Blut kocht
verlangt
Reparationen


August ist Sonne
Ra im Profil
ruhig in seinem Himmelshaus

wie ist es möglich

so viel Disharmonie?


Übersetzung: Andorinha